Vierfaches Heimspiel lässt Brasberghalle kochen

 

Am Samstag, den 13.01.18 verwandelte sich die Brasberghalle in ein Mekka aus Badmintonspielern und Badmintonspielerinnen – alle vier Mannschaften der Badmintonabteilung des TuS Wengern gaben an diesem Spieltag alles, um Erfolge zu erzielen.

 

Um 16:00 Uhr startete zunächst die 3. Mannschaft in der Kreisliga gegen den VfL Eintracht Hagen und brachte schon zu Beginn durch einen 6:2 Sieg die Stimmung zum Kochen.  Lediglich das 1. Herrendoppel und das 1. Herreneinzel mussten an den Gegner abgegeben werden, während die anderen Matches souverän gewonnen wurden. Die 3. Mannschaft steht somit aktuell auf dem 6. Tabellenplatz. In den noch anstehenden vier Spielen möchte die Mannschaft noch einmal alles geben, um ihren Tabellenplatz zu verbessern. 

 

Die 2. Mannschaft folgte um 16:30 Uhr gegen den TuS Bommern 3. Sie musste sich leider den Gegnern mit 3:5geschlagen geben.  Spieler des Tages war Christian Kula, der sowohl das 2. Herrendoppel mit Thorsten Gottmann als auch das 3. Herreneinzel souverän für sich entscheiden konnte.  Die Mannschaft ist durch die letzten zwei Niederlagen vom 3. Tabellenplatz auf den 6. Platz zurück gefallen. Ziel ist es, in den letzten Spielen noch einmal alles herauszuholen, um den Tabellenplatz zu verbessern.

 

Die 1. Mannschaft kämpfte im Anschluss gegen den Abstieg aus der Bezirksklasse in die Kreisliga. Sie trat gegen den PTSV Wuppertal an. Die Herrendoppel begannen vielversprechend.  Arne Schinzel und Marc Zimmer konnten das 1. Herrendoppel  in drei spannenden Sätzen für sich entscheiden. Auch für das 2. Herrendoppel mit Martin Schiffner und René Thielemann sah es zunächst vielversprechend aus. Nach einem ersten gewonnen Satz, mussten sich die beiden in den zwei weiteren Sätzen jedoch geschlagen geben.  Einen weiteren Punkt erzielte Marc Zimmer im 3. Herreneinzel, während die Punkte aus den anderen Matches an den Gegner gingen. Die Mannschaft steht mit einem Sieg auf dem vorletzten und somit auf einem Abstiegsplatz, den es sehr schwer wird, zu verlassen. 

 

Auch die 4. Mannschaft musste eine Niederlage in der Kreisklasse gegen den TB Wülfrath 4 einstecken. Lediglich die Damen um Lea Hasenbein und FelineHeinzelmann im Damendoppel und Lea Hasenbein im Einzel, konnten Punkte erzielen. Mit acht Niederlagen und einem Unentschieden steht die Mannschaft auf dem letzten Tabellenplatz. 

 

Trotz der Niederlagen, hat sich der TuS Wengern den Mut nicht verloren, die nächsten Spiele mit voller Motivation und Siegeswillen anzutreten. Ein gemütliches Zusammensitzen und ein reichhaltiges Buffet mit Kuchen, Kaffee und Würstchen, das die Spieler und Spielerinnen selbst auf die Beine gestellt haben, hat den Spieltag abgerundet.

 


 

Gemischte Gefühle beim Triple Heimspiel des TuS Wengern

Zwei Niederlagen und ein Unentschieden können Motivation und Siegeswillen nicht trüben

 

Am Samstag traten drei Seniorenteams, der in dieser Saison erstmals gemeldeten fünf Mannschaften, bei Ligaspielen in der Brasberghalle an.

Die 3. Mannschaft machte in der Kreisliga Süd 1 den Auftakt gegen den PTSV Wuppertal 3. Nach sieben verlorenen Spielen lag die Hoffnung auf einen Trostpunkt bei Julia Kirchner im Einzel. Aber auch sie konnte nach einem spannenden Drei-Satz-Match keinen Punkt einfahren.Somit musste die Mannschaft eine 0:8 Niederlage gegen den Tabellenführer einstecken und muss in den nächsten Spielen gegen den Abstieg kämpfen.

Weiter ging es mit der 2. Mannschaft, ebenfalls in der Kreisliga Süd 1 gegen SSV WBG Bochum 4. Nach bisher einem Unentschieden und einem Sieg, konnte die Mannschaft auch hier ein Unentschieden erzielen und steht momentan auf dem 4. Platz. Wichtige Punkte erzielten sowohl Melissa Helfrich/Stefanie Schubert im Damendoppel (21:16/21/12), Felix Figlhuber durch einen Drei-Satz-Sieg als auch Stefanie Schubert im Dameneinzel und Melissa Helfrich und der, trotz Verletzung, angetretene René Thielemann im Mixed (21:5/21:14).

Zuletzt kämpfte die 4. Mannschaft um 18:00 Uhr in der Kreisklasse gegen den BTV Ronsdorf 1. Sie freute sich nach der letzten Niederlage ebenfalls über ein Unentschieden. Hier konnten Michael Schmidt/Michael Maiwald im 2. Herrendoppel erfolgreich punkten. Auch Feline Heinzelmann/Anastasija Vasileska haben sich nach drei Sätzen gegen die Ronsdorfer durchgesetzt sowie. Thomas Büscher im 3. Herreneinzel (21:8/21:9). Zum Abschluss machte es das Mixed mit Feline Heinzelmann und Michael Maiwald noch einmal spannend. Nach drei hart umkämpften Siegen (19:21/ 21:13/ 23/21) machten sie das Unentschieden sicher.

 [Stefanie Schubert]